DELIKTSVISUALISIERUNG (2010)

Dieses Projekt übersetzt Vergehen, basierend auf dem Delikt als Konzept des Strafgesetzes, in eine visuelle Sprache. Ein strenges Raster unterliegt den Informationsgrafiken. Obwohl das minuziöse gestalterische System sich selbst dekonstruiert, erhält der Betrachter eine Ahnung von den begangenen Straftaten. Am Beispiel der drei Verbrecher Ted Bundy, Gisela Werler und Thomas Rung wurden Strafakten analysiert und visuell kodiert.

Betreuung: Prof. Werner Baumhakl, Prof. Dr. Jörg Wiesel (HGK)

Deliktsvisualisierung

Deliktsvisualisierung

Deliktsvisualisierung Ted BundyDeliktsvisualisierung Gisela WerlerDeliktsvisualisierung Thomas Rung

Deliktsvisualisierung Thomas RungDeliktsvisualisierung Thomas Rung

Deliktsvisualisierung Ted Bundy

Deliktsvisualisierung Ted BundyDeliktsvisualisierung Ted Bundy

Deliktsvisualisierung Gisela Werler

Deliktsvisualisierung Gisela WerlerDeliktsvisualisierung Gisela Werler